Behandlungen

1497972634.jpg

Massage und Mobilisation

Sowie es für Menschen den Physiotherapeuten gibt, so gibt es diese mittlerweile auch für Hunde.
Physiotherapie behandelt gestörte Körperfunktionen. Lahmt Ihr Hund, so kann man mittels verschiedener Techniken helfen, Belastungen auf z.B. geschädigten Gelenken abzubauen, in dem man z.B. Muskeln entsprechend aufbaut.
Auch durch Fehlbelastung auftretende Verspannungen, können durch verschiedenen Massagetechniken beseitigt werden.

Passive Krankengymnastik

Durch passives Durchbewegen löst der Therapeut Blockaden, dehnt Muskulatur und andere Strukturen, die das Gelenk umgeben. Es dient der Erhaltung des Bewegungs-ausmaßes und der Elastizität des umgebenden Gewebes. Die Ernährung der Knorpelflächen wird verbessert, die Durchblutung des Gewebes gesteigert und somit eine Schmerzlinderung erreicht.

Aktive Krankengymnastik

Durch die aktive Bewegungstherapie besteht die Möglichkeit schonend und kontrolliert die Muskulatur aufzubauen, Gelenke beweglich zu erhalten oder ihre Beweglichkeit zu verbessern.
Einsatzmöglichkeiten mit Geräten wie z.B: Cavalettis, Stepper, Trampolin,

Massage

Der Hauptaspekt der Massage ist die Schmerzlinderung und die Entspannung. Eine gute Lebensqualität des Hundes steht immer in Zusammenhang mit einer Schmerzfreiheit. Die therapeutische Massage regt die Durchblutung an, verbessert den Stoffwechsel, Schmerzen werden gelindert, Nervosität und psychische Spannungen abgebaut, sowie Sehnen, Bänder und Gelenke aktiviert.

Wärme-/ oder Kältetherapie

Bei der Wärmetherapie wird dem Hund durch z.B. erwärmte Getreide-oder Kirschkern-kissen, Rotlicht oder der "heißen" Rolle, Wärme zugeführt.

Dies wirkt entspannend, durchblutungsfördernd, muskeltonussenkend und vor allem schmerzlindernd.
Die Wärmeanwendungen kommen z.B. bei Arthrose, Rheuma, Spondylose etc. zum Einsatz.

Bei Kälteanwendungen wird dem Hund Kälte zugeführt. Die Kälte wirkt schmerzlindernd, der Muskeltonus wird heraufgesetzt, was besonders bei schlaffen Lähmungen angezeigt ist. Schwellungen, Entzündungen und Hämatome werden gelindert.

Des weiteren kann Kälte bei Hunden, die keine Wärme akzeptieren, bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt werden

Anschrift

Hundephysio-Vitalis
Susanne Moderhak
Pinassenweg 7
26723 Emden

Kontakt

Telefon: 0160 / 8383 159
E-Mail: kontakt@hundephysio-vitalis.de

Rückrufservice per SMS